15 Volkswagen-Auszubildende sind IHK-Landessieger

21. November 2017
Die Berufsbesten von Volkswagen Pkw und Volkswagen Nutzfahrzeuge (v.l.): Lukas Albermann, Kfz-Mechatroniker Pkw-Technik, und Michelle Sander, Fertigungsmechanikerin (beide Osnabrück), Nick Meinking, Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker, und Christian Hagemeyer, Elektroniker für Automatisierungstechnik (beide Hannover), Kevin Hoffmann, Fahrzeuglackierer, und Lucia Pilotta, Werkstoffprüferin (beide Wolfsburg), Ole Borchers, Zerspanungsmechaniker (Salzgitter), Michael Gorek, Werkzeugmechaniker, und Felix Frobart, Industriemechaniker (beide Braunschweig), Hinweis: Auf dem Foto fehlt Tobias Buch, Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (Hannover). Foto: Volkswagen
Anzeige

Wolfsburg. 15 Auszubildende von Volkswagen haben dieses Jahr ihre Ausbildungen als Berufsbeste mit der Gesamtnote „sehr gut" abgeschlossen. Die Einser-Absolventen im Alter von 19 bis 23 Jahren sind von den Industrie- und Handelskammern (IHK) im November als IHK-Landessieger 2017 geehrt worden. Dies geht aus einer Mitteilung des Konzerns hervor.

Anzeige

Die drei Frauen und zwölf Männer kommen aus Niedersachsen, 10, Hessen, 3, und Sachsen, 2. „Diese Spitzenplätze machen deutlich, die Marken Volkswagen Pkw und Volkswagen Nutzfahrzeuge bilden auf Top-Niveau aus­“, sagt Andreas Strutz, Leiter der Aus- und Weiterbildung Fahrzeugbau von Volkswagen in Deutschland. „Volkswagen bildet bundesweit in 30 Berufen aus. Das heißt: In nahezu jedem zweiten Ausbildungsberuf ist ein Volkswagen-Auszubil­den­der auch der Landesbeste seines Fachs. Unsere Elektroniker für Auto­matisierungs­technik und Mechatroniker sind mit jeweils zwei IHK-Landes­siegern sogar doppelt gut.“

In nahezu jedem zweiten Ausbildungsberuf ist ein Volkswagen-Auszubil­den­der

Betriebsrat und Vorsitzender des Bildungsausschusses Gerardo Scarpino betont: „Die Automobilindustrie ist im technologischen Umbruch. Eine erstklassige, auch auf neue Technologien ausge­richte­te Ausbildung ist heute wichtiger als jemals zuvor. Des­halb machen wir bei Volkswagen unsere jungen Kolleginnen und Kollegen fit für Digitalisierung, Vernetzung und Elektromobilität.“ Die 15 Preisträger von Volkswagen haben ihre Ausbildung dieses Jahr an den Standorten Braunschweig, Hannover, Kassel, Osnabrück, Salzgitter, Wolfsburg und Zwickau abgeschlossen. Das Unternehmen bildet in Deutschland aktuell 5.699 junge Frauen und Männer in 30 technischen und kaufmännischen Berufen aus. Hinzu kommen 20 duale Studiengänge.

IHK-Landessieger sind Auszubildende, die ihre Abschlussprüfungen mit der Gesamtnote „sehr gut“ abschließen und in ihrem Beruf und Bundesland die höchste Punktzahl erzielen. Die niedersächsischen Berufsbesten 2017 wurden am 7. November in Hannover und die hessischen IHK-Landessieger am 9. November in Kassel geehrt. Sachsen hat seine besten Auszubilden­den am 16. November in Leipzig ausgezeichnet.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen