6. magni-Passionslauf mit Andacht in der Karwoche

13. März 2018
Der Passionslauf führt zur Andacht in der Martin-Luther-Kirche am Zuckerbergweg und anschließend zurück in Braunschweigs Innenstadt. Foto: St. Magni
Anzeige

Braunschweig. Vom Magni-Kirchplatz in Braunschweigs Innenstadt aus startet am Dienstag 27. März um 18.15 Uhr der 6. Magni-Passionslauf. Ziel der Läufer ist die Martin-Luther-Kirche am Zuckerbergweg, in der eine Andacht zur Karwoche stattfindet. Darüber informiert die Kirchengemeinde St. Magni in ihrer Pressemitteilung.

Anzeige

In der evangelischen Kirchengemeinde St. Magni hat der Passionslauf bereits Tradition. Die Laufgruppe „magni läuft…“ nimmt seit Jahren in der Woche vor Ostern an der Passionsandacht in der Martin-Luther-Kirche am Zuckerbergweg teil und Braunschweigs Laufbegeisterte sind eingeladen sich ebenfalls auf den Passionslauf zu begeben.

Mit von der „Partie“ sind auch die Läufer, die an der Fastenaktion „Sieben Wochen mit … Laufschuhen“ teilgenommen haben. Fasten bedeutet, aus seinem Alltag herauszutreten und sich eine neue Sichtachse zu erschließen. Diese Erfahrung machen auch Läufer immer wieder: vor jedem Lauf ist eine enorme Hürde zu überwinden – auch innerer Schweinehund genannt. „Grenzen überwinden, sich auf den Weg machen“ – da ist das Laufen ganz nahe bei der Passion. „Die Karwoche findet mitten im Leben statt“, meint Angela M. von Schreiber-Stroppe, Leiterin der Laufgruppe „magni läuft …“.

Freude an Bewegung

Dennoch, beim Passionslauf soll die Freude an der Bewegung im Mittelpunkt stehen: Reden und Lachen sind willkommen. Es soll eine Läufer-Gemeinschaft entstehen. „Das ist in der Vergangenheit immer wieder“, erinnert sich (Läufer-) Pastor Henning Böger. Bei der Neuauflage erwarten die Veranstalter deutlich mildere Temperaturen.

Die Läufer werden die Strecke über den Löwenwall, durch den Bürgerpark, vorbei am Schloß Richmond zur Martin-Luther-Kirche nehmen. Dort findet um 19 Uhr die Passionsandacht mit Pastor Christian Teichmann statt, der die Kirche mit den Läufern joggend erreichen wird. Und damit die Läufer während des Gottesdienstes nicht auskühlen, wird ein Kleinbus an der Magni-Kirche bereit stehen, der wärmende Jacken zum Zuckerbergweg fährt. Nach der Andacht nehmen die Läufer den gleichen Weg zurück.

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen