Abschluss der Kinder- und Jugendbuchwochen: „Panik im Paradies“

16. April 2018
Autor Ulf Blanck mit Schülerinnen und Schülern der Grundschule Salzgitter-Lesse. Foto: Stadt Salzgitter
Anzeige

Salzgitter. Am Freitag, 13. April, fand in der Grundschule Salzgitter-Lesse eine Lesung des Autors Ulf Blanck aus seinem Buch "Panik im Paradies" mit Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 3 und 4 statt. Sie war Abschluss der Kinder- und Jugendbuchwochen, die jährlich durch die Stadtbibliothek durchgeführt werden.

Anzeige

Das gelesene Buch gehört zur Kinderbuchreihe „Die drei ???“. In 60 Minuten vermittelte Ulf Blanck nicht nur welche Geschichte hinter den „drei ???“ steckt, sondern auch welche Ausrüstung Detektive brauchen. In einem Frage-Antwort-Spiel beteiligte der Autor die anwesenden Kinder immer wieder und trug eine abgewandelte Geschichte aus dem ersten Band der Bücherreihe „Die drei ???“ vor.Anschließend gab es reges Interesse und viele Fragen. Zuhören und Mitmachen war das Motto der Lesung. Die Geschichte enthielt Rätsel, die es zu lösen galt, um einen geheimnisvollen Koffer mit Zahlenschlössern zu öffnen.
Hintergrund der Kinder- und Jugendbuchwochen ist es, die Freude am Lesen bei Kindern und Jugendlichen zu wecken und zu fördern. Die Stadtbibliothek hat festgestellt, dass es gerade die Autorenbegegnungen sind, die die Kinder und Jugendlichen für das Lesen motivieren. Die Lesung bildete den Abschluss der Kinder- und Jugendbuchwochen, in der an 22 Veranstaltungen insgesamt 970 Kinder teilgenommen haben. Der Rotary Club Salzgitter-Wolfenbüttel hat diese Veranstaltungsreihe finanziell unterstützt.

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen