„Kunst am Zug“: Peiner Künstler präsentieren sich im Bahnhof

16. April 2018
Almut Deiters, Heike Hlinski, Regina Mühr, Anne-Christine Reetz, Carsten Behm, Uta Hilker, Vera Szöllösi und Cordula Heimburgs „Balinesin“. Foto: KiP
Anzeige

Peine. Am kommenden Samstag um 11 Uhr eröffnen Bürgermeister Klaus Saemann und die Kulturbeauftragte vom Landkreis Anna-Lisa Bister die Ausstellung „Kunst am Zug“ mit Werken von acht Künstlern im Peiner Bahnhof. Dies gab die Initiative "KiP – Kunst im Peiner Land" heute in einer Pressemitteilung bekannt.

Anzeige

Wer in den nächsten zwei Wochen in Peine ein- oder aussteigt – Pendler, Schüler oder Besucher des Autofrühlings – wird sich die Zeit am Bahnhof vertreiben können und die Fenster von Regiobus, Westfalenbahn und Bäckerei Seidel entlangspazieren. Acht Kunstschaffende zeigen dieses Jahr ihre Bilder und Skulpturen. Sie wagen damit wieder etwas Ungewöhnliches: Sie nehmen ihre Werke aus den Ehrfurcht heischenden Räumen von Museen und Galerien und präsentieren sie mitten im Leben. „Für manche Künstlerinnen und Künstler wäre eine Ausstellung hier fast eine Zumutung – für uns ist der Bahnhof der ideale Ort, ganz viele unterschiedliche Menschen zu erreichen, auch Menschen, die sonst nicht mit Kunst in Berührung kommen“, so Organisatorin Vera Szöllösi von KiP – Kunst im Peiner Land.

Im Bahnhofsinneren zeigt Heike Hlinski ihre abstrakten Farbstrukturen, Uta Hilker Collagen mit Text und Acryl und Vera Szöllösi ihre abstrakten und gegenständliche Landschaften. Aber auch die Tour rund um den Bahnhof herum lohnt sich: Anne- Christine Reetz verträumte Menschenskulpturen sind neben den kleinen, fast felsigen Landschaften von Regina Mühr zu entdecken, von Cordula Heimburg ihre schmale Balinesin und ihre Segelschiffe, Carsten Behms mutige Farbwürfe neben Almut Deiters stillen Impressionen.

Ausstellung ist bis zum 7. Mai zu sehen

Die acht Kunstschaffenden sind überzeugt, die Passanten mit ihren Werken aus ihren Alltagsgedanken, dem Alltagstrott und vielleicht auch der Alltagshetze zu locken. Für die Gruppe selbst ist es auch immer wieder eine besondere Aufgabe, die Kunstaktion gemeinsam auf die Beine zu stellen. „Wir hoffen, dass sich unser Spaß auf die Betrachter überträgt“. Die Ausstellung, die mittlerweile zum fünften Mal im Bahnhof Peine organisiert wird, ist bis zum 7. Mai zu sehen.

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen