Landesbischof spricht zum Reformationsjubiläum in der HAB

13. November 2017
Landesbischof Christoph Meyns spricht über das Reformationsjubiläum in der Herzog August Bibliothek. Foto: Jan Borner
Anzeige

Wolfenbüttel. Landesbischof Christoph Meyns spricht auf Einladung der Gesellschaft der Freunde der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel e.V. am Donnerstag, 16. November 2017 um 19 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta über das Reformationsjubiläum und fragt: Was bleibt?

Anzeige

Zehn Jahre lang hat die Evangelische Kirche die Reformation gefeiert. Im Vorlauf wurde eine Reformations-Dekade ausgerufen, die in jedem Jahr einen anderen Aspekt der geschichtlichen Wirkung der Reformationszeit beleuchtete. Zwischen dem 31.10.2016 und dem 31.10.2017 wurde der Reformation auf allen Ebenen des kirchlichen und gesellschaftlichen Lebens mit einer Fülle von Gottesdiensten, Festakten, Konzerten, Ausstellungen, Kongressen und andere Veranstaltungen gedacht. Eine wahre Flut von Publikationen ist in dieser Zeit zum Thema erschienen. Am Ende dieses Jahres stellt sich die Frage: Und jetzt? Was ist anders als vor 2007? Was hat das Jubiläum gebracht? Und welche Anstöße nehmen wir für die kommenden Jahre mit für die Gestaltung des kirchlichen Lebens und als Impulse für das gesellschaftliche Zusammenleben? Der Eintritt ist frei, Gäste sind herzlich willkommen. Informationen gibt es unter der Telefonnummer 05331/808-214 oder unter www.hab.de. 

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen