Landkreis unterstützt Gründung einer 
Energiegenossenschaft

9. Januar 2018
Symbolfoto: Alec Pein
Anzeige

Goslar. Der Landkreis unterstützt den Plan aktiver Akteure aus der Region noch in diesem Jahr eine Energiegenossenschaft zu gründen. Aus diesem Grund wird sich der Landkreis symbolhaft mit einem Anteil an der Genossenschaft „BürgerEnergie Harz eG“ beteiligen und die Arbeit in der Folge aktiv durch sein Klimaschutzmanagement unterstützen.

Anzeige

Als Ziele gibt die Energie Ressourcen Agentur Goslar (ERA) – die das Gründungsvorhaben federführend begleitet – unter anderem eine Interessen- und Aktivitätenbündelung aus, um das gemeinsame Engagement verschiedener Akteure in der Region zu stärken. Ferner soll die aktive Beteiligung an der Umsetzung der regionalen Energiewende gefördert werden.

Weiteres Vorhaben ist die Steigerung der Akzeptanz für die regionale Energiewende. Dies soll erreicht werden, indem sich Bürgerinnen und Bürger am eigenen Unternehmen beteiligen und Erneuerbare-Energie-Projekte in der Region verwirklichen. Des Weiteren bietet die Genossenschaft auch Bürgern – die beispielsweise nicht über ein Eigenheim oder die finanziellen Ressourcen verfügen – die Möglichkeit, sich an Vorhaben wie dem Bau von Photovoltaikanlagen zu beteiligen.

Es werden noch Mitstreiter gesucht

Der Erwerb von Genossenschaftsanteilen ist auch aus finanzieller Sicht attraktiv, da mittelfristig Renditen zu erwarten sind. Als Initialprojekte für das Jahr 2018 haben die Gründer den Bau von Photovoltaikanlagen in Langelsheim, Liebenburg und Goslar ausgegeben. Für die Gründung der Genossenschaft werden noch Personen gesucht, die sich über den reinen Erwerb von Anteilen hinaus auch aktiv an der anstehend Arbeit beteiligen.

Am Donnerstag, 25. Januar, wird die ERA einen Infoabend anbieten, bei dem sich interessierte Bürgerinnen und Bürger aus erster Hand über die Hintergründe und den aktuellen Status des Gründungsvorhabens informieren können. Beginn ist um 18 Uhr im Energie-Forschungszentrum Niedersachsen (EFZN), Am Stollen 19A in 38640 Goslar.

Weiterführende Informationen erteilt auch gerne Dr. Gottfried Römer von der ERA unter der Rufnummer (0160) 8838018 oder per Email an gottfried.roemer@efzn.de

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen