Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung lud zum Jahresempfang

12. Januar 2018 von
Mit knapp 200 Gästen und Mitgliedern feierte die Mittelstands-und Wirtschaftsvereinigung ihren Jahresempfang. Fotos: Nick Wenkel
Anzeige

Wolfenbüttel. Die Mittelstands-und Wirtschaftsvereinigung (MIT) begrüßte am heutigen Abend rund 200 Gäste zum Jahresempfang im Restaurant „KOMM" in Wolfenbüttel.

Anzeige

In großer Runde traf man sich am heutigen Abend im „KOMM“ und begann den traditionellen Jahresempfang, an dem auch Gäste wie Landrätin Christiana Steinbrügge und IHK-Präsident Helmut Streiff teilnahmen. Begrüßt wurden die Gäste in diesem Jahr jedoch nicht vom MIT-Vorsitzenden Holger Bormann, welcher krankheitsbedingt absagen musste. Durch den Abend führten daher Philipp Cantauw, stellvertretender Vorsitzender der MIT und Steffen Maschke, MIT-Vorstand.

Neuer Gästerekord

In seiner Begrüßungsrede zeigte sich Cantauw vor allem erfreut über die diesjährige Teilnehmerzahl. Mit knapp 200 Gästen hat die MIT in diesem Jahr nicht nur einen neuen Gästerekord aufgestellt, sondern musste spätere Anmeldungen aufgrund der Kapazitäten sogar noch ablehnen. Für das neue Jahr wünschte sich der stellvertretende MIT-Vorsitzende einen noch stärkeren Austausch im Mittelstand. „Eine starke mittelständige Gemeinschaft wird Lösungen finden“, zeigte sich Cantauw aber optimistisch und ergänzte: „Wir sollten anfangen keine Wettbewerber, sondern Partner zu sehen“. Dabei sollte insbesondere der heutige Jahresempfang helfen.

Die Vorstandsmitglieder der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung in Wolfenbüttel.

IHK-Präsident hielt Festrede

Die Festrede des Abends sprach in diesem Jahr IHK-Präsident Helmut Streiff, ehe Heinz Dieter Eßmann, Ehrenbürgermeister der Stadt Wolfenbüttel, das Schlusswort hatte. In gemütlicher Runde und vielen Gesprächen ließen die Gäste den Jahresempfang dann am späten Abend ausklingen.

Philipp Cantauw (links) und Steffen Maschke führten durch den Abend.

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen