Mittelstraße in Isenbüttel: Grüne fordern Tempo 30

10. Januar 2018 von
Die Mittelstraße soll zur Tempo-30-Zone werden. Foto: Alexander Panknin
Anzeige

Isenbüttel. Aus Sicht der Fraktion der Grünen im Samtgemeinderat komme es immer wieder zu gefährlichen Verkehrssituationen in der Mittelstraße. Um die Situation zu entschärfen, hat die Grünen-Fraktion bereits im September 2017 beantragt, in der Straße eine Tempo-30-Zone einzurichten.

Anzeige

Am kommenden Mittwoch, 17. Januar, steht der Antrag auf der Tagesordnung der nächsten Sitzung des Gemeindebauausschusses. 

Die 30-er-Zone soll sich auf den Bereich zwischen der Sandstraße und der Einmündung in die Hauptstraße erstrecken, so der Vorschlag der Antragsteller. Vor allem im Kurvenbereich sei die Mittelstraße sehr unübersichtlich. Durch die vielen Einmündungen entstünden immer wieder gefährliche Situationen, warnen die Grünen, vor einigen Jahren sei eine Fußgängerin beim Queren der Straße sogar tödlich verunglückt. Hinzu käme noch die extrem gefährliche Lage durch unübersichtliche Grundstückseinfahrten.

Durch die Bushaltestelle Schulstraße, die von vielen Schülern zur Fahrt nach Meine, Calberlah und Gifhorn genutzt werde, seien in der Straße viele Fußgänger unterwegs, begründet die Grünen-Fraktion ihren Antrag.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen