Anzeige

1. Dezember 2015
Polizei Goslar bildet Ermittlungsgruppe „EG-Rehberg“

Die Polizei Goslar hat nun zur Klärung der Geschehnisse eine Ermittlungsgruppe - "EG-Rehberg" - gebildet. Foto: Martina Hesse
Anzeige

St.Andreasberg. Am Freitagabend kam es in der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in der ehemaligen Rehbergklinik zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einer bisher unbekannten Anzahl von Beteiligten (regionalGoslar.de berichtete). Die Polizeiinspektion Goslar hat nun zur Klärung der Geschehnisse eine Ermittlungsgruppe – „EG-Rehberg“ – gebildet.

Die Tätigkeit der EG hat heute in den Räumlichkeiten der Polizeistation Braunlage begonnen. Ziel der Ermittlungsgruppe ist es, die Abläufe der Auseinandersetzung lückenlos zu klären. Während der körperlichen Auseinandersetzungen, an denen nach derzeitigem Stand auch Sicherheitskräfte beteiligt gewesen sein sollen, wurden mindestens zehn Personen verletzt. Zwei Personen wurden in der Asklepiosklinik in Goslar behandelt, konnten aber bereits wieder entlassen werden. Die Ermittlungen zur Aufklärung der Geschehnisse dauern an.


Zurück zur Titelseite Artikel drucken
Anzeige