Reformation und nu? – Wie geht es weiter nach dem Jubiläum?

7. November 2017
Machen sich Gedanke um die Zeit nach der Reformation: Pastor Ulf Damm, der katholische Pfarrer Hendrik Rust und Superintendent Dr. Volker Menke. Foto: Kirchenkreis
Anzeige

Peine. Unzählige Veranstaltungen gab es zum 500. Jahrestag des Thesenanschlags von Martin Luther. Oft waren diese auch ökumenisch. Nach dem Höhepunkt am Reformationstag, fragen sich viele, was nun kommt. Im Rahmen eines ökumenischen Abends am Dienstag, 14. November, um 19 Uhr, in der Christuskirche am Rosenhagen, soll dies thematisiert werden.

Anzeige

Hausherr Pastor Ulf Damm, der katholische Pfarrer Hendrik Rust und Superintendent Dr. Volker Menke laden alle Interessierten zu einem Podiumsgespräch mit dem Titel „Reformation und nu?“ ein. Für den musikalischen Rahmen sorgt Kirchenkreiskantor Christof Pannes.

Die Diskussion soll sich um Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den unterschiedlichen Religionen drehen, aber auch beleuchten, was Reformation für den einzelnen bedeutet.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen