Städtischen Galerie lädt ein: „Experimentieren und dokumentieren“

13. Februar 2018
Blick in die Ausstellung "Gewaltenteilung" von Julius von Bismarck. Foto: Janina Snatzke
Anzeige

Wolfsburg. Wie die Stadt heute mitteilte, geht es während der beliebten Ferienspiele vom 21. bis 23. März in der Städtischen Galerie Wolfsburg wieder auf große Entdeckungsreise. Dazu lädt von 10 bis 14.30 Uhr die Ausstellung "Gewaltenteilung" von Julius von Bismarck ein.

Anzeige

Der Künstler beschäftigt sich mit allerlei Naturereignissen und deren Auswirkungen auf Umwelt und Menschen. Er experimentiert sehr viel und dokumentiert den Versuchsablauf und die Ergebnisse. Das Experiment und dessen Ergebnisse stehen deshalb auch im Mittelpunkt der diesjährigen Osterferienspiele.

Alle Kinder und Jugendlichen ab sechs Jahren sind zum Experimentieren und Dokumentieren eingeladen. Weitere Informationen und Anmeldung unter Telefon 0 53 61.28 10 -21 oder per E-Mail an marina.lachmann@stadt.wolfsburg.de. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstaltungsort sind die Städtische Galerie Wolfsburg und die Bürgerwerkstatt im Schloss Wolfsburg unter Leitung von Elke Schulz und Ina Hengstler. Für die Mittagspause sollten sich die Teilnehmer Verpflegung (Essen und Getränke) mitbringen. Zum Abschlussfest am 23. März um 13 Uhr sind alle Eltern, Verwandten und Freunde herzlich in die Bürgerwerkstatt im Schloss Wolfsburg eingeladen.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen