Taxi per App: Ein seltenes Angebot in der Region

21. November 2017 von
Taxibestellung per App in unserer Region kaum möglich. Foto: André Ehlers/Bernd Dukiewitz
Anzeige

Region. Von eCab, myTaxi hin zu taxi.eu, das Angebot an Taxi-Apps ist groß. Doch wie sehen die Möglichkeiten in der Region aus, sich per App ein Taxi zu rufen? regionalHeute.de hat bei unterschiedlichen Taxiunternehmen nachgefragt.

Anzeige

Mit den Apps könnten die Kunden nicht nur ein Taxi bestellen, je nach Anbieter existiert auch ein „Radar“, um Taxis in der Umgebung anzuzeigen, oder die Möglichkeit, das Taxi während der Anfahrt zu beobachten.

Doch in vielen Gegenden der Region besteht nicht die Möglichkeit, die Apps zu nutzen. Weder in Helmstedt, Salzgitter, Peine oder Gifhorn sind die Taxiunternehmen bei den Appanbietern angemeldet. Laut Florian Prilop, Taxiunternehmer aus Gifhorn, wäre das in Gifhorn ausprobiert worden. Da keine entsprechende Nachfrage vorhanden gewesen sei, wäre der Versuch jedoch wieder eingestellt worden. Beim Taxiunternehmen Zufall in Peine werde nicht damit gerechnet, dass eine App auf große Resonance stoßen würde, da die Fahrgäste eher älter seien. Außerdem seien sie auch ohne die Möglichkeit, per App zu bestellen, bereits ausgelastet.

Taxi per App in Braunschweig, Wolfsburg und Wolfenbüttel

Anders sieht es in Braunschweig aus. Wie Andreas Balke von Taxi-Ruf Braunschweig auf Anfrage von regionalHeute.de mitteilte, gehöre die Taxibestellung per App zu den wichtigsten aktuellen Themen im Taxigewerbe. So bieten sie bereits seit 2013 die Möglichkeit der App-Bestellung über die App „Taxi-Deutschland“. „Darüber hinaus beteiligen wir uns über unseren Bundesverband, den ‚Deutschen Taxi und Mietwagenverband‘ an einer gemeinsamen Schnittstelle, so dass wir auch Aufträge, die über die Bestellapps ‚taxi.eu‘ oder cab4me generiert werden, in unserer Vermittlungszentrale bedienen können“, erläutert Balke weiter. Mit taxi.eu arbeitet auch city Taxi in Wolfsburg zusammen.

In Wolfenbüttel bietet MINI CAR die Nutzung von taxi.de an, wie Sebastian Klein auf Anfrage mitteilt. Doch das Angebot werde bisher kaum angenommen, ungefähr zwei Fahrten pro Monat werden über die App gebucht, so Klein.

App-Anbieter wollen Angebot weiter ausbauen

Viele der Anbieter fokussieren sich aktuell noch auf Großstädte oder bevölkerungsreiche Regionen. Das bestätigte auch Falk Sluga von mytaxi auf Anfrage von regionalHeute.de. So sei Hannover die nächstliegende Stadt, in der der Anbieter aktiv ist. Der Service werde aber sukzessive ausgebaut, so Sluga.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen