Unterwegs in Fallersleben: Rundgang mit dem Stadtbaurat

12. April 2018
Fallersleben - Bebauung im Bereich der Altstadt an der Westerstraße. Foto: Strauß Fischer Historische Bauwerke
Anzeige

Wolfsburg. Für die Altstadt von Fallersleben wird derzeit eine neue Erhaltungssatzung erarbeitet. Die Grundlage bildet eine Baustruktur- und Ortsbildanalyse, für die das Fachbüro "Strauß Fischer Historische Bauwerke" beauftragt wurde. Zunächst wurde eine Bestandsaufnahme und Kartierung der Gebäudemerkmale durchgeführt, teilt die Stadt Wolfsburg mit.

Anzeige

Parallel werde das Vorhaben sowohl durch den Gestaltungsbeirat der Stadt als auch durch einen Arbeitskreis, der sich aus Mitgliedern des Ortsrates, Heimatpflegern und Mitgliedern der Verwaltung zusammensetzt, begleitet.

Die Stadt biete dazu am Donnerstag, 19. April, zwei öffentliche Veranstaltungen an. Ziel sei eine gemeinsame Diskussion über die Qualitäten und Erhaltungsziele für die Altstadt Fallerslebens. Die anschließende Informationsveranstaltung solle dann detailliert über den Projektstand zur Neufassung der Erhaltungssatzung informieren. Die Teilnahme an beiden Veranstaltungen sei frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Um 17 Uhr heiße es zunächst zum dritten Mal „Unterwegs mit…“. In dieser Reihe lade der Wolfsburger Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide gemeinsam mit einem Mitglied des Gestaltungsbeirats ein zu einem dialogischen Spaziergang. Hier seien Informationen aus erster Hand erhältlich und es bestehe die Möglichkeit, Fragen an die Fachleute zu richten.

„Mir ist es wichtig, in einem gemeinsamen Diskussionsprozess herauszuarbeiten, welche städtebaulichen, räumlichen und gestalterischen Aspekte wir bewahren und für die Zukunft weiter stärken wollen“, unterstreicht Stadtbaurat Hirschheide. Der Gestaltungsbeirat berät als Gremium unabhängiger Fachleute die Stadt bei derartigen Fragen der Architektur und des Stadtbildes.

Bei diesem Termin vertrete Denkmalpfleger Professor Dr. Georg Skalecki aus Bremen den Gestaltungsbeirat und begleite den Rundgang durch Fallersleben. Daneben seien Dr. Stephan Strauß als beauftragter Fachmann, die Stadtplanung und die Untere Denkmalschutzbehörde vertreten. Treffpunkt sei am Eingang Schlosspark Fallersleben, Hoffmannstraße/Ecke Am Alten Brauhaus.

Anschließend lade die Stadt Wolfsburg von 19 bis 20.30 Uhr im Rahmen einer Bürgerinformation im Hoffmannhaus in Fallersleben zum Austausch ein. Dr. Stephan Strauß vom Büro Strauß Fischer Historische Bauwerke werde das Projekt und die ersten Ergebnisse erläutern. Außerdem stünden Vertreter der Stadt Wolfsburg als Ansprechpartner zur Verfügung.

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen