Wittinger Innenstadt soll Förderung bekommen

11. Februar 2018 von
Durch finanzielle Förderung soll die Wittinger Innenstadt auf Vordermann gebracht werden. Symbolfoto: Marc Angerstein
Anzeige

Wittingen. Die Innenstadt soll lebendiger werden. Um das zu erreichen, will die Stadt Förderrichtlinien erarbeiten und hat den politischen Gremien deshalb einen entsprechenden Beschlussvorschlag vorgelegt.

Anzeige

Der Verwaltungsausschuss hat auf seiner Sitzung am 18. Januar bereits einen entsprechenden Beschluss gefasst, „zur Vitalisierung der Innenstadt in der Ortschaft Wittingen“ eine Förderrichtlinie zu erarbeiten.

Die Verwaltung wurde in der Folge hiermit beauftragt. Für die Ausgestaltung einer solchen Richtlinie sind
nähere Details, wie Fördergebiet, Antragsteller et cetera erforderlich. „Die Verwaltung hat auf der Grundlage der im Jahre 2012 erarbeiteten Richtlinie eine Weiterentwicklung erarbeitet, die auf eine Förderung einer Nachnutzung des in der Innenstadt vorhandenen Leerstandes abzielt“, heißt es in dem Beschlussvorschlag der Verwaltung.

Ein Entwurf der Förderrichtlinie existiert bereits. „Als Folge des Strukturwandels weisen Teile des zentralen Innenstadtbereiches in der Ortschaft Wittingen Ladenleerstände auf“, steht darin. Für die Attraktivität und Vitalität sei es wichtig, dass bestimmte Schlüsselbranchen vorhanden sein, um damit einen umfangreichen Branchenmix sicher zu stellen. Und weiter: „Im Rahmen des Vitalisierungsprogramms verfolgt die Stadt das Ziel, die Innenstadt in ihrer Handelsfunktion zu stärken, als auch die Aufenthaltsqualität zu steigern.“

Ziel des Programms sei es, durch Zuschüsse Anreize für die Neueröffnung und Neuansiedlung zu setzen und Leerstände zu beseitigen.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen