whatshotTopStory

1. Wolfenbütteler Inklusions-Workshop hat noch Plätze frei


Der Landkreis Wolfenbüttel setzt sich für mehr Inklusion ein. Foto: Landkreis Wolfenbüttel
Der Landkreis Wolfenbüttel setzt sich für mehr Inklusion ein. Foto: Landkreis Wolfenbüttel Foto: Landkreis Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

04.09.2019

Wolfenbüttel. Alle Menschen sollen gleichberechtigt an unserer Gesellschaft teilhaben, das ist der Grundgedanke von Inklusion. Dazu startet die Landkreisverwaltung einen großen Beteiligungsprozess, in dem Bürgerinnen und Bürger, aber auch Verbände und Institutionen ihre Anregungen im 1. Wolfenbütteler Inklusions-Workshop mit einbringen können. Dies teilt der Landkreis Wolfenbüttel mit.


Dazu startet die Landkreisverwaltung einen großen Beteiligungsprozess, in dem Bürgerinnen und Bürger, aber auch Verbände und Institutionen ihre Anregungen im 1. Wolfenbütteler Inklusions-Workshop mit einbringen können. Die ganztägige Veranstaltung findet am 2. Oktober 2019 in der Wolfenbütteler Lindenhalle statt. Die Ideen und Ziele sollen in den Handlungsplan Inklusion einfließen, der konkrete Maßnahmen der Inklusionsarbeit der Verwaltung benennen wird. Eine Anmeldung zum Workshop ist noch bis zum 17. September 2019 möglich. Anmeldung und Information unter: www.lk-wolfenbuettel.de/inklusion


zur Startseite