Braunschweig

162 Lichttaler für den Lichtparcours


Spendenübergabe Lichtparcours. Von links: Karin Heidemann-Thien, Dr. Ulf Hilger (Dezernat für Kultur und Wissenschaft) und Diana Bogs (SpardaBank). Foto: Privat
Spendenübergabe Lichtparcours. Von links: Karin Heidemann-Thien, Dr. Ulf Hilger (Dezernat für Kultur und Wissenschaft) und Diana Bogs (SpardaBank). Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

10.08.2016




Braunschweig. Braunschweig leuchtet auch im Sommer 2016 wieder. Damit am 11. Juni der Lichtparcours 2016 eröffnet werden konnte, hat auch die Bürgerstiftung Braunschweig als Partner des Dezernats für Kultur und Wissenschaft der Stadt Braunschweig zu Spenden für die Finanzierung eines Objekts aufgerufen. 162 Lichttaler kamen dabei zusammen. Das geht aus dem nachfolgenden Bericht der Bürgerstiftung Braunschweig hervor.

Mit einem irisierenden Lichttaler in gelb oder himbeerrot hat sich die Bürgerstiftung bei jedem Spender ab einer Summe von 10 Euro bedankt. Karin Heidemann-Thien erklärt: „Es gab Lichttaler in fünf verschiedenen Größen, je größer die Spende, desto größer die Erinnerung.“ Die Lichttaler aufgehängt in Wohnung, Haus oder Garten, sollten viele weitere Personen zum Spenden animieren. Mit 162 Lichttalern für Spenden in Höhe von 7.576 Euro konnte "…But No One’s Home" des kanadischen Künstlers Kevin Schmidt bei der Realisation teilweise unterstützt werden. Der Clou sei aber, so die Bürgerstiftung, dass die Stiftung Sparda-Bank Hannover den Spendenbetrag verdoppelt. Und so wurden nun insgesamt über 15.000 Euro dem Dezernat für Kultur und Wissenschaft übergeben.


zur Startseite