Sie sind hier: Region >

175. Blutspende: Ehrung für Andreas Pangratz



Braunschweig

175. Blutspende: Ehrung für Andreas Pangratz


Von links: DRK-Blutspendedienst, Andreas Pangratz, Stephan Kadereit und Tjade Knappe. Foto: Feuerwehr Braunschweig
Von links: DRK-Blutspendedienst, Andreas Pangratz, Stephan Kadereit und Tjade Knappe. Foto: Feuerwehr Braunschweig

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Bei herrlichem Frühsommerwetter war kurz vor Ostern der DRK-Blutspendedienst wieder mal im Kulturpunkt West in der Ludwig-Winter-Straße zu Gast. An diesem Tag konnte ein ganz besonderer Blutspender in den Räumen am Rande der Weststadt begrüßt werden. Es war Andreas Pangratz (56), der an diesem Tag seine 175. Blutspende abgab. Das berichtet die Feuerwehr in einer Pressemitteilung.



Nach der Abgabe seiner Blutspende gab es dann eine kleine Überraschung für den 175-fachen Blutspender. „Mit der heutigen kleinen Überraschung würdigen wir Ihren selbstlosen Einsatz für die Gesundheit anderer Menschen, mit dem Sie Vorbild für viele sind, denn nur durch Ihr jahrelanges Engagement als Blutspender konnten viele erfolgreiche Behandlungen schwerkranker Patienten durchgeführt werden", so die Vertreterin des DRK-Blutspendedienstes bei ihrer kleinen Ansprache. Um die Überraschung perfekt zu machen, war auch der 1. Stellv. Stadtbrandmeister Stephan Kadereit und Ortsbrandmeister Tjade Knappe (OF Lehndorf) bei der kleinen Zeremonie anwesend und dankten Andreas Pangratz für die langjährige Blutspende. „Man kann hier ermessen, wie viel Blut der Kamerad Pangratz bereits gespendet hat, denn 175 Spenden à 0,5 Liter Blut bedeuten fast 88 Liter lebensrettendes Blut für andere Menschen. Dieses uneigennützige Engagement könne gar nicht hoch genug eingeschätzt werden, so Kadereit und Knappe weiter", schreibt die Feuerwehr.

Zum Abschlusshabeeinen großen Präsentkorb und einen schmackhaften Imbiss gegeben. Andreas Pangratz versicherte allen Beteiligten, dass er noch nicht ans Aufhören denkt und weiterhin bei der Blutspende dabei sein werde.




zum Newsfeed