18. Preisskat des Ortsrates in Atzum

11. Februar 2019
Foto: Jürgen Lingelbach
Atzum. Am vergangenen Samstag veranstaltete der Ortsrat seinen traditionellen Preisskat im Dorfgemeinschaftshaus Atzum. Das berichtet Ortsbürgermeister Jürgen Lingelbach in einer Pressemitteilung.

Lingelbach begrüßte im Namen des Ortsrates 18 Skatbegeisterte und bedankte sich bei den Helfern und den Sponsoren. Danach übergab er die Leitung an Erich Faber, der das Turnier in gewohnt lockerer und routinierter Art durchgeführt habe. Für das leibliche Wohl hätte der Ortsrat gesorgt mit Würstchen, Braunschweiger Bier und diversen alkoholfreien Getränken. Auch unglücklich verlorene Spiele hätten die Freude an diesem Nachmittag nicht trüben können. Am Ende hätten alle gespannt auf die Ergebnisse gewartet. Die von einem Atzumer Bürger gestifteten aufwändigen Atzum-Skat-Medaillen und die Preise wurden nach erfolgreicher Auswertung überreicht.

Den ersten Preis, die Skatmedaille in Gold und eine Gans, erhielt Peter Krock mit überragenden 2278 Punkten. Die Skatmedaille in Silber für den 2.Platz erhielt Axel Faber mit 1735 Punkten. Turnierleiter Erich Faber habe sich sehr zurückgehalten und dafür die schwarze Piek 7-Medaille für den 18. Platz bekommen.

„Dank den vielen Spenden von Atzumer Sponsoren konnte jeder einen Preis mit nach Hause nehmen und die Hoffnung, im nächsten Jahr bessere Karten zu bekommen. Alle verlebten harmonische und schöne Stunden in Atzum und waren sich einig, dass sie nächstes Jahr wieder kommen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen