Sie sind hier: Region >

22-Jähriger rast mit 140 Sachen über die Wolfenbütteler Straße



Braunschweig

22-Jähriger rast mit 140 Sachen über die Wolfenbütteler Straße


Symbolfoto: Alec Pein
Symbolfoto: Alec Pein Foto: Alec Pein

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Mit bis zu 140 Stundenkilometern fuhr ein Autofahrer in der Nacht zum Sonntag auf der Wolfenbütteler Straße stadtauswärts. Die Polizei stoppte den Wagen.



Der VW Golf war einer Zivilstreife kurz nach 1.00 Uhr im Bereich Kennedy-Platz mit überhöhter Geschwindigkeit aufgefallen. Kurz hinter der Okerbrücke wechselte der Fahrer auf die linke Spur und beschleunigte dermaßen, dass die Streife schneller als 120 Stundenkilometer fahren musste, um folgen zu können. In Höhe der Eisenbütteler Straße konnte der PKW kontrolliert werden. Der 22-jährige Fahrer gab an, seiner Meinung nach nur siebzig gefahren zu sein. Sein Beifahrer (19) machte keine Angaben. Der Fahrer muss nun mit einem erheblichen Bußgeld, Strafpunkten und Führerscheinentzug rechnen.


zur Startseite