Gifhorn

34-Jährige war innerorts mit 73km/h unterwegs

Die Frau muss sich auf einen Monat Fahrverbot einstellen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

29.05.2020

Rühen. Aufgrund von Anwohnerbeschwerden wurde am heutigen Freitagmorgen durch die Gifhorner Polizei wieder eine Geschwindigkeitsüberwachung in der Oebisfelder Straße in Rühen durchgeführt. Hierbei wurden drei Autofahrerinnen festgestellt, welche die zulässige Geschwindigkeit von 50km/h um mehr als 16km/h überschritten. Dies teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.


Auf zwei der Autofahrerinnen würde jeweils ein Bußgeld in Höhe von 70 Euro sowie Verwaltungsgebühren in Höhe von 25,80 Euro zukommen. Eine 34-jährige Kunrauerin, welche mit 73km/h, anstatt der erlaubten 50km/h, gemessen wurde, erwarte ein Bussgeld von 80 Euro und 25,80 Euro Verwaltungsgebühren. Hinzukomme ein Monat Fahrverbot und ein Punkt in Flensburg.


zur Startseite