whatshotTopStory

340,1 Kilo reichten diesmal zur Kürbismeisterschaft

von Thorsten Raedlein



Artikel teilen per:

21.09.2014


Börßum. Titel verteidigt, Rekord nicht geknackt: Wolfgang Willmann aus Melle ist zum dritten Mal in Folge Niedersächsischer Kürbismeister. Beim Kürbisfest der Familie Bötel in Börßum bekam er am Sonntag abermals die Krone aufgesetzt. Sein Kürbis wog 340,1 Kilogramm. Schirmherr Hans-Heinrich Elen überreichte die Siegerurkunde. Die Meisterschaft fand zum zehnten Mal statt.

Brachte Willmanns Kürbis im letzten Jahr über 430 Kilo auf die Waage war das Ergebnis diesmal deutlich geringer. Aber auch der Zweitplatzierte Daniel Willmann (315,2) und der Dritte, Lokalmatador Neumann (257,5), kamen in diesem Jahr an die 400-Kilo-Marke nicht heran.

Ehlen war trotzdem von dem Ergebnis begeistert: "Da zeigt sich wieder einmal, was möglich ist, wenn man sich richtig um etwas kümmert." Willmann versprach, im nächsten Jahr die 500-Kilo-Grenze zu sprengen. Denn den vierten Titel möchte er auch noch holen. Als Sieger darf er sich über 250 Euro und einen Fürstenberg-Teller, gesponsert von der Braunschweigischen Landessparkasse freuen. Karsten und Britta Bötel freuen sich schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.


zur Startseite