Sie sind hier: Region >

50 Jahre Ehrenamt - Manfred Kramer plant große Aktion



Wolfenbüttel

50 Jahre Ehrenamt - Manfred Kramer plant große Aktion


Manfred Kramer mit dem Mini-Tabaluga. Foto: Privat
Manfred Kramer mit dem Mini-Tabaluga. Foto: Privat

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Wie in jedem Jahr ist Manfred Kramer wieder für die gute Sache unterwegs. Diesmal hat er sich vorgenommen, im Juni auf dem Berlin-Usedom-Radweg mit seinem Freund Steffen Reschke unter dem Motto "Feuer und Flamme für Tabaluga" zu radeln, unterwegs die Feuerwehren auf der Tour zu besuchen und Geld für die Maffay-Stiftung zu sammeln.



Außerdem möchte er in diesem Jahr auf sein ganz persönliches Jubiläum aufmerksam machen. Manfred Kramer engagiert sich seit 50 Jahren in der Jugendarbeit und war jahrelang politisch in der Stadt und der Samtgemeinde Schöppenstedt tätig. Begonnen hat seine Leidenschaft für die Jugendarbeit mit dem ersten Zeltlager bei den Falken 1960. Bei den Falken war er später in den Zeltlagern als Gruppenleiter dabei. Und dann ging es weiter, ob als StadtJugendpfleger, Mitbegründer und Leiter der Ferienpassaktion in Schöppenstedt "FiSch", Schöffe im Jugendgericht, Organisator von Ferienfreizeiten erst in der Stadt und später bei den "Steinbeißern", Verein für Kinder- und Jugendarbeit, Manfred Kramer war immer aktiv dabei, hat sich eingemischt und ist nunmehr seit zwölf Jahren für die Peter-Maffay-Stiftung unterwegs.

Er organisiert mit seiner Frau und guten Freunden im Ort Konzerte und Lesungen, fährt mit dem Fahrrad auf verschiedenen Routen und sucht die Begegnung mit den Menschen vor Ort, trampt für die gute Sache durch Deutschland. Ganz nebenbei ist er auch noch Botschafter für Schöppenstedt, denn unterwegs auf seinen Touren macht er viel Werbung für den Till Eulenspiegel und seine Heimatstadt. Seine Idee ist es, Menschen zu finden, die seine 50 Jahre Jugendarbeit mit je einem Euro pro Jahr unterstützen. Mit jedem Spender wird ein Erinnerungsfoto gemacht und daraus soll eine riesige Collage entstehen. Die Spenden kommen wieder Kindern in der Region zu Gute. Wer sich über die Arbeit informieren möchte, kann bei Facebook auf der Seite "Unterwegs für starke Kinder", per Mail unter Manfred.Kramer007@t-online.de Kontakt aufnehmen.


zur Startseite