whatshotTopStory

600 Kerzen leuchten zu Epiphanias - Die Taufe Jesu


Wunderschön illuminierten die Lichter das Innere der Martin-Luther Kirche. Foto: Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Peine
Wunderschön illuminierten die Lichter das Innere der Martin-Luther Kirche. Foto: Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Peine Foto: Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Peine

Artikel teilen per:

08.01.2017

Peine. Große Beteiligung bei traditionellem Lichtergottesdienst in Peine. 230 Besucher kamen zum schön beleuchteten Gottesdienst in die Martin-Luther Kirche.



Bereits zum 14. Mal fand der beliebte Lichtergottesdienst zu Epiphanias in der Lutherkirche statt. Festliche Flötenmusik begrüßte die mehr als 230 Gäste, die sich in dem von 600 Kerzen erleuchteten Gotteshaus eingefunden hatten.

„Heute enden die Weihnachtsfeiertage und für viele beginnt wieder der Alltag, aber heute wollen wir einmal an die Bedeutung von Epiphanias erinnern“, eröffnete Pastor Dr. Sebastian Thier den Gottesdienst, den er gemeinsam mit einem Team vorbereitet hatte.


von Links: Svenja Felka, Christina Tschirch, Susanne Grobe, Monika Drösemeyer und Pastor Dr. Sebastian Thier Foto: Kirchenkreis Peine



Für den musikalischen Rahmen sorgte die Flötengruppe der Kreismusikschule, die fünf Stücke spielte.
Eigens für den Gottesdienst hatte Pastor Dr. Thier eine Geschichte geschrieben, die das Erleben der Nähe Gottes thematisierte. Susanne Grobe, Monika Drösemeyer, Svenja Felka und Christina Tschirch lasen im Wechsel die Rollen unterschiedlicher Personen, die sich gemeinsam mit den Sterndeutern auf dem Weg zur Krippe befinden. Sie schaffen es zu verhindern, dass Herodes von dem Kind erfährt und spüren schließlich selber einen tiefen inneren Frieden, als sie nach langer Suche schließlich den Stall mit dem Neugeborenen finden.

Pastor Dr. Thier griff das Thema der Geschichte in seiner Predigt auf und wünschte allen Besuchern, dass sie nicht nur an den Festtagen Gottes Nähe spüren. Mit dem Segen entließ er die Besucher in die nachweihnachtliche Zeit und lud gleichzeitig zu Tee und Keksen zum gemütlichen Ausklang des besonderen Gottesdienstes ein.


zur Startseite