Sie sind hier: Region >

Königslutter: 80-jähriger Autofahrer mit über 2,5 Promille unterwegs



Helmstedt

80-jähriger Autofahrer mit über 2,5 Promille unterwegs

Ein Zeuge konnte den Mann am Weiterfahren hindern.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Königslutter. Ein 80-Jähriger Autofahrer aus Königslutter war am Sonntagabend mit 2,58 Promille unterwegs, bis er in der Klosterstraße anhielt. Ein anderer Autofahrer verständigte die Polizei und verhinderte durch das Abziehen des Autoschlüssels, dass der Senior weiterfuhr. Dem 80-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Nach bisherigen Ermittlung wurden keine Verkehrsteilnehmer gefährdet. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Am Sonntagabend, gegen 19.30 Uhr, befuhr ein 25-jähriger Autofahrer in Begleitung seiner Freundin die B1 bei Sunstedt. Hier fiel ihnen ein Kleinwagen auf, der sehr langsam und ruckartig in Richtung Königslutter fuhr. Als der Fahrer kurz anhielt, wollte sich der 25-Jährige bei ihm erkundigen, ob Hilfe benötigt würde. Plötzlich beschleunigte der Senior seinen Wagen und fuhr an dem 25-Jährigen vorbei. Daraufhin verständigte seine Begleiterin die Polizei und der junge Mann nahm die Verfolgung auf. In der Klosterstraße hielt der Kleinwagen-Fahrer erneut an. Dieses Mal konnte sich der 25-Jährige dem Auto nähern. Auf dem Fahrersitz saß der 80-Jährige, der offensichtlich stark angetrunken war. Bevor der Senior weiterfahren konnte, griff der junge Mann durch die geöffnete Fahrerscheibe und zog den Autoschlüssel ab. In diesem Moment erschienen die alarmierten Polizeibeamten. Ein freiwillig durchgeführter Alcotest ergab bei dem Senior einen Wert von 2,58 Promille, so dass eine Blutprobe angeordnet wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt.


zur Startseite