Wolfenbüttel

Abendvortrag von John Hedley Brooke in der HAB


Zum Verhältnis von Wissenschaft und Religion wird John Hedley Brooke in der HAB einen Vortrag halten. Foto: Jan Borner
Zum Verhältnis von Wissenschaft und Religion wird John Hedley Brooke in der HAB einen Vortrag halten. Foto: Jan Borner Foto: Archiv

Artikel teilen per:

07.06.2017

Wolfenbüttel. John Hedley Brooke hält am Mittwoch, den 14. Juni um 18.15 Uhr einen öffentlichen Abendvortrag auf Englisch in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta über „Was Physico-theology bad theology and bad science?“



Die Veranstaltung findet im Rahmen des Internationalen Arbeitsgespräches „Physico-theology in England and on the European Continent (1650-c.1750)“ statt.

Die Physik-Theologie wird häufig als schlechte Wissenschaft und schlechte Theologie gesehen. Brooke stellt die Frage, ob dieses Urteil fair ist und betrachtet es als eine Möglichkeit, Probleme für die Interpretation eines faszinierenden kulturellen Phänomens aufzudecken.

John Hedley Brooke, emeritierter Professor der University of Oxford, ist ein britischer Wissenschaftshistoriker, der sich auf das Verhältnis von Naturwissenschaften und Religion spezialisiert hat. Der Eintritt ist frei.


zur Startseite