whatshotTopStory

36 Kilo abgespeckt und guten Zweck erfüllt

von Anke Donner


Foto: Anke Donner)

Artikel teilen per:

26.03.2014


Wolfenbüttel. Was die einen verloren haben, gewinnen die anderen. Die Abnehm-Gruppe "lebe leichter" hat die verlorenen Kilos ihrer Teilnehmer in Lebensmittel an die Wolfenbütteler Tafel gespendet. Das heißt: Rund 36 Kilo gehen ab sofort in Form von Nudeln, Mehl, Konserven und Leckereien an die Bedürftigen der Stadt.


35,9 abgespeckte Kilo ergaben 35,9 Kilo Lebensmittel. Foto: Anke Donner



Die Gruppe "lebe leichter", die ihre Kurse in der Evangelischen Familien-Bildungsstätte Wolfenbüttel abhalten, wollten zu ihrem "drittem Geburtstag" etwas Gutes tun. Da kam den neun Teilnehmern rund um die Kursleiterin Carmen Hogenboom die Idee, ihre abgespeckten Kilos in Lebensmittel umzuwandeln und der Tafel in Wolfenbüttel zu spenden. "Jeder der Teilnehmer hat seine verlorenen Kilos in Lebensmittel umgewandelt und diese der Tafel zur Verfügung gestellt. Alle haben sofort mitgemacht und sich der Aktion angeschlossen", erzählt Carmen Hogenboom.

Die Tafel Wolfenbüttel freut sich sich sehr über die vielen Gaben, die nun an die Bedürftigen der Stadt weitergegeben werden können. "Wir sind immer dankbar über Spenden und sind auf diese angewiesen. Wir freuen uns, wenn Gruppen mit solch einer tollen und ausgefallenen Idee die Arbeit der Tafel unterstützen", freut sich Martina Hansen, Gruppenleiterin der Wolfenbütteler Tafel. "Das ist eine Idee, die Nachahmer sucht", ergänzt Horst Rimke, Koordinator der Tafel.


zur Startseite