Sie sind hier: Region >

Abrahams Kinder: Ermittlungen wegen Drohungen und Verleumdung



Gifhorn

Abrahams Kinder: Ermittlungen wegen Drohungen und Verleumdung

von Sandra Zecchino


Jetzt sind auch Drohbriefe aufgetaucht. Foto: privat
Jetzt sind auch Drohbriefe aufgetaucht. Foto: privat

Artikel teilen per:

Gifhorn. Nachdem in der Innenstadt Flyer aufgehängt wurden, die Eltern davor warnen, ihre Kinder im christlich-muslimischen Kindergarten "Abrahams Kinder" anzumelden, wurde nun bekannt, dass Pastoralreferent Martin Wrasmann in diesem Zusammenhang Drohbriefe erhalten habe. Das bestätigte Thomas Reuter, Pressesprecher der Polizei, regionalHeute.de gegenüber.



Demnach habe Wrasmann entsprechende Briefe bei der Polizei eingereicht. Nun werde ermittelt, ob die Drohungen strafrechtlich relevant seien.

Auch bezüglich der Flyer gegen die Kindertagesstätte, dieangeblich im Namen der Linken und der Grünen erstellt wurden, laufen Ermittlungen wegen Verleumdung gegen Unbekannt, berichtet Reuter weiter. Wann in beiden Fällen mit Ergebnissen zu rechnen sei, könne er noch nicht sagen.

Lesen Sie dazu auch


https://regionalgifhorn.de/weitere-partei-von-fake-flyer-betroffen-hintergruende-unklar/


zur Startseite