Sie sind hier: Region >

Acht Fahrzeuge in einer Nacht aufgebrochen



Braunschweig

Acht Fahrzeuge in einer Nacht aufgebrochen


 In der Nacht zum 3. Juni wurden in Braunschweig insgesamt acht Fahrzeuge aufgebrochen. Symbolfoto: Robert Braumann
In der Nacht zum 3. Juni wurden in Braunschweig insgesamt acht Fahrzeuge aufgebrochen. Symbolfoto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:




Braunschweig. In der Nacht zum 3.Juni wurden in Braunschweig insgesamt acht Fahrzeuge aufgebrochen. Hinweise nimmt die Polizei Braunschweig entgegen.

In der Frankfurter Straße wurde bei Daimler Benz Niederlassung bei einem grünen Mercedes Sprinter dienBeifahrerscheibe demontiert und die Batterie entwendet. Am Bahnhof Gliesmarode wurde ein roter Golf VI auf unbekannte Weise geöffnet und ein Navi und der Airbag gestohlen. In Watenbüttel wurde von einem lilafarbenen VW Bus T5 das Fahrertürschloß entfernt und das  Fahrzeug aus dem Carport bewegt. Es wurde am Zündschloß manipuliert, die Haube geöffnet und mehrere Startversuche unternommen. Zudem wurde ein Handy entwendet. Im Hochschulviertel, wurde bei einem weißen VW Bus die Beifahrertürscheibe eingeschlagen und eine Handtasche mit diveresem Inhalt entwendet. In der Kurt-Schumacher-Straße kam es zu zwei Einbrüchen. Bei einem orangen Opel Agila wurde die Dreieckscheibe hinten rechts zerstört, was entwendet wurde ist unbekannt. In der gleichen Straße wurde bei einer silbernen Mercedes B-Klasse beide Türscheiben Beifahrerseite zerstört, Diebesgut unbekannt. Auch Am Fallersleber Tor, kam es zu zwei Einbrüchen in Fahrezuge. Bei einem grünen Mercedes-C-Klasse-Kombi, Dreieckscheibe hinten links eingeschlagen, kein Diebesgut bekannt. Ebenfalls wurde bei einem blauen Suzuki Vitara die Beifahrertürscheibe zerstört,
und ein elektrisches Endoskop samt Koffer entwendet.

Des weiteren suchten unbekannte Täter in derselben Nacht eine Bäckerei im OT Rühme auf. Sie drangen auf unbekannte Art und Weise ein, hebelten die Kassenladen zweier Registriergeldkassen auf und entwendeten Bargeld


zur Startseite