Sie sind hier: Region >

Agentur für Arbeit Goslar zieht wieder in die Robert-Koch-Straße



Agentur für Arbeit Goslar zieht wieder in die Robert-Koch-Straße

Wegen Bauarbeiten war die Agentur für Arbeit im Juni 2017 in die Schützenallee gezogen. Die Bauarbeiten dauerten deutlich länger als erwartet.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: regionalHeute.de

Goslar. Im Juni 2017 packte die Agentur für Arbeit Goslar die Kartons und verlegte den Standort von der Robert-Koch-Straße in die Schützenallee. Durch notwendigen Bauarbeiten war damals ein vorübergehender Umzug für 15 Monate geplant. Nun steht der Umzug zurück zum alten Standort an, wie die Agentur für Arbeit in Goslar in einer Pressemitteilung berichtet.



Die ursprünglich geplanten 15 Monate haben sich deutlich verlängert. Bei den Arbeiten hätten sich weitere Handlungsfelder erschlossen, sodass sich gleich eine zweite Großbaustelle angeschlossen hat. Insgesamt umfasste die Baumaßnahme, unter anderem, die Erneuerung der Fassade und der Fenster, Brandschutzauflagen sowie die Neugestaltung des Haupteinganges.

Mit diesem Mammutprojekt wurden rund 7,2 Millionen Euro in den Standort in Goslar investiert. Türen der Agentur für Arbeit weiterhin nur für Notfälle nach vorheriger Absprache offen Die Agentur für Arbeit setzt weiterhin bei der Kundenkommunikation auf die Telefon- und Videoberatung, Onlinedienste unter www.arbeitsagentur.de/kannsteklicken und nur in Notfällen auf persönliche und terminierte Beratung nach vorheriger Absprache.


zum Newsfeed