whatshotTopStory

Alkoholisiert, kein Führerschein, Haftbefehl - 2.000 Euro gezahlt


Bei einer Polizeikontrolle stellte die Polizei mehrere Delikte bei einem Betrunkenen fest. Symbolfoto: Rudolf Karliczek
Bei einer Polizeikontrolle stellte die Polizei mehrere Delikte bei einem Betrunkenen fest. Symbolfoto: Rudolf Karliczek Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

30.08.2019

Salzgitter-Lebenstedt. Beamte der Polizei in Salzgitter überprüften den 40-jährigen Fahrer eines Opel. Hierbei stellten sie fest, dass der Mann unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Dies teilt die Polizei mit.


Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 1,3 Promille. Daraufhin musste dem Mann eine Blutprobe entnommen werden. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Mann nicht im Besitz eines Führerscheines war. Zudem stellten die Beamten fest, dass gegen den Mann ein offener Haftbefehl bestand. Er zahlte daraufhin zirka 2.000 Euro. Gegen den Fahrer leiteten die Beamten zahlreiche Ermittlungsverfahren ein.


zur Startseite