Wolfenbüttel

Alles auf Distanz: Schüler haben Weihnachtslieder aufgenommen

Die Schüler haben jeder einzeln für sich zuhause die Lieder aufgenommen. Am Ende wurden die Dateien zusammengeführt.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

23.12.2020

Wolfenbüttel. Freude vermehrt sich, wenn man sie teilt. Dieser Gedanke motivierte auch fünf Mitglieder der Bläser-AG des Theodor-Heuss-Gymnasiums, als sie ihrer Schulgemeinschaft kurz vor den Festtagen noch einen ganz besonderen Weihnachtsgruß schickten. Da das traditionelle Weihnachtskonzert der Schule, bei dem die vier Oberstufenschüler und eine ehemalige Abiturientin seit Jahren mitwirken, in diesem Jahr ausfallen musste, entschieden sie sich für eine Alternative in einem außergewöhnlichen Format. Auf ihren fünf verschiedenen Instrumenten spielten Miu Hagen (Querflöte), Anna Lemke (Klarinette), Hanna Hippe (Posaune), Madeleine Drygalla (Saxophon) und Till Seifart (Trompete) traditionelle Weihnachtslieder, jedoch nicht gewohnt als Ensemble gleichzeitig und am gleichen Ort, sondern als Solisten einzeln zu Hause. Als musikalisches Weihnachtsgeschenk für alle sind die Weihnachtslieder nun auf der Homepage des Theodor-Heuss-Gymnasiums anzuhören. Dies berichtet das THG in einer Pressemitteilung.



Dabei wären die einzelnen Parts aufgenommen und anschließend geschickt zu einem mehrstimmigen Musikstück zusammengeschnitten worden. Nach einer aufwändigen digitalen Handwerksarbeit, für die ebenfalls die Musiker der Bläser-AG verantwortlich zeichnen, sei ein so harmonischer Gesamtklang entstanden, dass die auf Distanz eingespielten Stücke kaum von den üblichen Varianten zu unterscheiden seien.

Von der schulinternen Plattform des THG aus könnten Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte die weihnachtlichen Stücke der Bläser-AG auf einen Datenträger laden und auf diese Weise weiterverschenken. Dabei wäre vor allem an Menschen gedacht worden, die in diesen Tagen unfreiwillig zu Hause und alleine bleiben müssten.


zur Startseite