Sie sind hier: Region >

Salzgitter: Alt, marode und ungeeignet - 21.000 Unterschriften gegen Schacht Konrad



Salzgitter

Alt, marode und ungeeignet - 21.000 Unterschriften gegen Schacht Konrad

Der NABU und BUND sammelten übe 21.000 Unterschriften gegen das Atommülllager Schacht Konrad und überreichte sie an den Umweltminister von Niedersachsen.

Gesammelte Unterschriften gegen den Schacht Konrad als Atommülllager.
Gesammelte Unterschriften gegen den Schacht Konrad als Atommülllager. Foto: Pressedienst der Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter. Der BUND und NABU konnten heute 21.013 Unterschriften zur Aufhebung der Genehmigung von Schacht KONRAD an den niedersächsischen Umweltminister Lies übergeben. Das teilte der Pressedienst der Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD in einer Pressinformation heute mit.



Bereits am Morgen war ein Treckerkonvoi aus Salzgitter gestartet, mittags fand eine Demonstration in Hannovers Innenstadt statt, wo etwa 150 Menschen an der Kundgebung und Übergabe der Unterschriften teilnahmen. "Das alte und marode Bergwerk KONRAD ist für eine Lagerung von Atommüll völlig ungeeignet“, erklärt Silke Westphal vom Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD. "Die Unterschriften und Aktionen der letzten Wochen zeigen, dass die Forderung nach Aufgabe des Projekts bundesweit von vielen Menschen - auch an den Zwischenlagerstandorten - geteilt wird“

Wolfgang Ehmke von der BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg betont: „Wir müssen endlich dazu kommen, dass es ein Suchverfahren für alle Arten von Atommüll gibt. Nach Gorleben muss jetzt auch das alte Projekt KONRAD aufgegeben werden.“ Matthias Wilhelm, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Salzgitter-Peine: "Ein Endlager gegen den erklärten Willen der Beschäftigten durchsetzen zu wollen ist eine komplette Absurdität. Die Kolleginnen und Kollegen werden sich weiterhin gegen die geplante Atommülllagerung in Schacht KONRAD wehren, das zeigt auch, dass eine große Zahl Unterschriften aus unseren Betrieben kommt.

„Die Übergabe der Unterschriften ist ein Höhepunkt, aber keineswegs das Ende der Kampagne gegen Schacht KONRAD“, erklärt Frank Klingebiel, Oberbürgermeister der Stadt Salzgitter. „Wir erwarten, dass Minister Lies unseren Antrag positiv entscheidet. Wir können aber auf jeden Fall versprechen: Wir geben nicht auf, bis das Projekt KONRAD aufgegeben wird.“


zur Startseite