whatshotTopStory

Angeschmiert: Touristin Cathy trägt jetzt Gully-Shirts

von Nick Wenkel


Cathy präsentiert ihr Andenken: Ein bedrucktes T-Shirt mit dem Gully-Deckel-Motiv des Wolfenbütteler Wappens. Fotos: Nick Wenkel
Cathy präsentiert ihr Andenken: Ein bedrucktes T-Shirt mit dem Gully-Deckel-Motiv des Wolfenbütteler Wappens. Fotos: Nick Wenkel

Artikel teilen per:

18.10.2017

Wolfenbüttel. Cathy Bindschadler aus Michigan (USA) ist derzeit zu Besuch bei ihrer Freundin Anka in Wolfenbüttel. Um auf ihrer Rückreise nach Hause ein ganz besonderes Andenken im Koffer zu haben, hatten die beiden Freundinnen eine ausgefallene Mode-Idee: An der Langen Straße bedruckten sie Oberteile mit dem Motiv eines Gully-Deckels.


Vorbild der jungen Frauen ist die Künstlerin „raubdruckerin", die um die Welt reist und Oberteile mit ganz besonderen Motiven in der jeweiligen Ortschaft bedruckt. Benutzt wird dabei biologisch abbaubare Farbe, die im Nachhinein wieder schnell vom angepinselten Motiv abzuwaschen ist. Bei Cathy und Anka war es hier zum Beispiel ein Gully-Deckel mit dem Wappen von Wolfenbüttel. Nach dem Bedrucken, waschen die Freundinnen die bemalten Objekte auch gleich wieder ab. Damit der Aufdruck dann aber auch auf dem T-Shirt haften bleibt, muss die Farbe zu Hause nur noch mit einem Bügeleisen erwärmt werden.


Anka Fesser (links) und Cathy Bindschadler beim Bedrucken ihrer T-Shirts an der Lange Straße. Foto:


Auf Motiv-Jagd durch die Region


Anka war mit ihrer amerikanischen Freundin bereits in Braunschweig und in Hannover unterwegs. Als nächstes wollen die beiden bei Klein Venedig in Wolfenbüttel und in Hornburg halt machen. Besonders angetan haben es Cathy die Fachwerkhäuser in der Lessingstadt. So alte Gebäude habe sie zu Hause in Michigan nicht, sagte sie gegenüber regionalHeute.de.


zur Startseite