Braunschweig

Asylanten strandeten in Gliesmarode


Foto: Archiv

Artikel teilen per:

30.09.2014


Braunschweig. In einer gemeinschaftlichen Aktion der Polizei, Feuerwehr und Braunschweiger Verkehrs-AG konnte 20 Asylbewerbern, darunter 6 Kinder, am Montagabend schnell geholfen werden. Die Hilfesuchenden waren auf der Fahrt von Trier zur Landesaufnahmebehörde in der Boeselagerstraße in Braunschweig auf dem Bahnhof Gliesmarode gelandet. Passanten, die sie nach dem Weg zu ihrer Unterkunft fragten, machten sich, auch wegen der Kleinkinder, Sorgen und riefen die Polizei. Nach Abstimmung mit der Feuerwehr und den Verkehrsbetrieben wurde unbürokratisch ein Bus eingesetzt, der die Gestrandeten in ihr neues Heim brachte.


zur Startseite