whatshotTopStory

Auf der Flucht vor der Kontrolle: 21-Jährige gerät mit ihrem Auto in den Graben und überschlägt sich

Die Frau hatte keinen Führerschein und stand unter Drogeneinfluss. Ihr Wagen war weder zugelassen noch versichert. Fahrerin und Beifahrerin blieben unverletzt.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

12.09.2020

Hoiersdorf. Am späten Freitagabend um 23.25 Uhr bemerkte eine Funkstreife aus Schöningen in Hoiersdorf ein Auto mit unsicherer Fahrweise. Um der drohenden Verkehrskontrolle zu entkommen, fuhr der Wagen in Richtung Söllingen und wollte in der Straße Hinter dem Dorfe kurzfristig links abbiegen. Hierbei verlor die 21 Jahre alte Fahrerin die Kontrolle und geriet in den Straßengraben, wo sich der Wagen überschlug. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.


Die Autofahrerin, die unverletzt blieb, versuchte noch kurz zu Fuß wegzulaufen. Dieses Vorhaben wurde durch die Polizisten unterbunden. Auch die 21 Jahre alte Beifahrerin blieb unverletzt. Bei der weiteren Überprüfung wurde auch der Grund dieses Fluchtversuches aufgeklärt. Die Fahrerin war nicht im Besitz eines Führerscheins. Zudem wurde bei ihr eine Drogenbeeinflussung festgestellt. Auch das Fahrzeug war weder versichert, noch zugelassen und mit falschen Kennzeichen versehen. Bei der jungen Frau wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen sie wurden Strafverfahren wegen der fehlenden Pflichtversicherung, Straßenverkehrsgefährdung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Auch gegen die Beifahrerin wurden Strafverfahren wegen der Beihilfe zum Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung eingeleitet.


zur Startseite