Sie sind hier: Region >

Hillerse: Auto wird von LKW erfasst und über die Straße geschleudert



Auto von LKW erfasst und über die Straße geschleudert: 80-Jähriger verletzt

Der 80-Jährige Autofahrer hatte sich nach Polizeiangaben verfahren und fuhr ungebremst auf eine Kreuzung. Ein LKW erwischte seinen Wagen seitlich.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Rudolf Karliczek

Hillerse. Bei einem Zusammenstoß mit einem LKW wurde ein 80- jähriger Fahrer eines Ford am Freitagnachmittag in Hillerse verletzt. Der LKW-Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Nach Polizeiangaben ereignete sich der Unfall gegen 15:50 Uhr auf der Kreuzung zwischen der Dalldorfer Straße und dem Triftweg. Das berichtet die Feuerwehr der Samtgemeinde Meinersen.



Der 80-jährige aus Northeim hatte sich aufgrund der Umleitungssituation in Hillerse verfahren und fuhr – so die Polizei – aus dem Triftweg kommend ungebremst über die Dalldorfer Straße. Ein 26-jähriger LKW-Fahrer aus Isenbüttel konnte sein Gefährt nicht mehr abbremsen und prallte in die Fahrerseite des Ford.

Der Ford wurde herumgeschleudert und kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Der Fahrer war ansprechbar und teilte den Polizisten mit, dass er ein Rückenleiden habe. Aus dem Grund wurden um 16:15 Uhr die Feuerwehren Hillerse, Leiferde und Dalldorf mit dem Hinweis Verkehrsunfall, Person eingeklemmt, alarmiert. Unter der Leitung von Michael Zech von der Hillerser Feuerwehr wurde die technische Rettung des Verletzten vorbereitet, der Rettungsdienst entschied dann aber, den Fahrer über die Beifahrerseite aus dem Fahrzeug zu befreien, sodass die Feuerwehrkräfte wieder einrücken konnten. Das Team eines Rettungswagens sowie ein Notarzt versorgten den Mann, er kam zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus. An dem Ford entstand Totalschaden, am LKW leichte Beschädigungen. Während der Bergungsarbeiten war die Landesstraße kurzzeitig voll gesperrt.


zum Newsfeed