Braunschweig

Autofahrerin erfasste Kinderkarre und Radfahrerin

von Polizei Braunschweig


Foto: André Ehlers

Artikel teilen per:

26.09.2014


Braunschweig, Eine 40-jährige Autofahrerin übersah am Freitagmorgen das Rotlicht einer Ampel auf dem Neustadtring kurz vor der Okerbrücke in Höhe Maschplatz. Mit unverminderter Geschwindigkeit fuhr sie in Richtung Wendenring und erfasste einen Kinderbuggy mit einem Kleinkind, mit dem die Mutter (28) gerade die Fahrbahn überqueren wollte.

Die Karre wurde herum geschleudert und beschädigt, das Kind (Alter nicht bekannt) blieb unverletzt. Anschließend kollidierte die Autofahrerin mit einer Radfahrerin. Die 51-Jährige wurde etwa zehn Meter weit geschleudert und zog sich Kopfverletzungen und Prellungen zu. Schließlich geriet die Fahrzeuglenkerin nach links über die beiden Gegenfahrbahnen und prallte dort gegen das Wartehaus einer Bushaltestelle. Ein dort stehender 17-Jähriger wurde durch umher fliegende Glassplitter einer zerborstenen Seitenscheibe leicht verletzt. Er und die Radfahrerin kamen ins Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt etwa 6.300 Euro.


zur Startseite