Braunschweig

Autorenlesung mit Mitja Vachedin im Raabe-Haus


Archivfoto: André Ehlers
Archivfoto: André Ehlers Foto: Andre Ehlers

Artikel teilen per:

27.02.2018

Braunschweig. Im Rahmen des Literaturfestivals ‚Braunschweig Liest‘ findet am Sonntag, 4. März, 15 Uhr, im Raabe-Haus:Literaturzentrum, Leonhardstraße 29a, eine Autorenlesung mit Mitja Vachedin statt. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Stadt Braunschweig hervor.



In der Reihe ‚Das erste Buch‘ liest Vachedin aus seinem Erstlingswerk ‚Engel sprechen Russisch‘. Moderiert wird die Lesung von Stefan Hallensleben. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter der Telefonnummer (05 31) 70 18 93 17.

In ‚Engel sprechen Russisch‘ möchte Mitja nach drei Leben endlich mal ankommen – nicht so leicht, wenn das Scheitern in den Genen liegt: Die Babuschka schaffte es statt nach St. Petersburg nur bis zu einem Vorort an einer Bahnstation. Der Großvater verkauft nach dem Ende der Sowjetunion Pullover. Der arbeitslose Vater greift immer öfter zur Flasche. Deutschland erscheint für Mitja und seine Mutter wie das gelobte Land – werden sie dort ihr Glück finden?

Veranstalter ist das Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig.


zur Startseite