Sie sind hier: Region >

AWO Wolfenbüttel bereitet sich auf Altstadtfestumzug vor



Wolfenbüttel

AWO Wolfenbüttel bereitet sich auf Altstadtfestumzug vor


Die AWO-Schrauber-AG des Ortsvereins WF richtet den Treckeranhänger für den Umzug her (oben Hans-Joachim Kröger, August Hesse, unten Bernd Boller, Rainer Brünighk). Foto: Seniorenbetreuung Schloß Schliestedt
Die AWO-Schrauber-AG des Ortsvereins WF richtet den Treckeranhänger für den Umzug her (oben Hans-Joachim Kröger, August Hesse, unten Bernd Boller, Rainer Brünighk). Foto: Seniorenbetreuung Schloß Schliestedt

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Dieses Wochenende begeht Wolfenbüttel 900 Jahre Stadtgeschichte mit dem traditionellen Altstadtfest. Bei soviel Grund zum Feiern will die hiesige AWO sich natürlich entsprechend beteiligen und gestaltet einen Abschnitt im diesjährigen Festumzug. Das berichtet die Seniorenbetreuung Schloß Schliestedt.



Der Wolfenbütteler AWO-Ortsverein wurde nachweislich 1924 gegründet und der gesamte Verband der Arbeiterwohlfahrt bereits 1919. Beide Daten führen im nächsten Jahr zu 95-jährigen beziehungsweise 100-jährigen Jubiläen, die kräftig gefeiert werden sollen.

Das Vorbereitungsteam mit AWO-Vorstandsmitglied Rudolf Fricke an der Spitze und Ortsvereinsvorsitzendem Hans – Joachim Kröger nebst weiteren Vorstandsmitgliedern sowie Vertreterinnen der AWO-Kinderkrippe „Okerknirpse“ und weiterer Gliederungen steckt seit über 6 Monaten in den Vorbereitungen und seit knapp einer Woche wird verschiedentlich letzte Hand angelegt.


Der große Treckeranhänger wurde für die „lebenden Bilder“ aus der AWO-Historie ebenso bestückt, wie die „Okerknirpse“ mit Kostümen und Sonnenschutz ausgestattet und auch die Repräsentationsgruppe des AWO-Wohn- und Pflegheimes machte sich mit der Fahrtechnik der Umzugsgerätschaften vertraut. Das Wolfenbüttler Sanitätshaus Glawe´ unterstützt die Akteure um Heimleiterin Ellen Arndt tatkräftig mit Fahrzeugen aus den verschiedenen Epochen, die sich in den Umzug einreihen und ein Bild geben von den mobilen Möglichkeiten für Menschen mit Handycape im Wandel der Zeit.

Ebenso beteiligen sich in diesem Abschnitt 2 junge Breakdancer aus der Freiwilligenagentur, die unterwegs ihr Können im „Tanz mit dem Rollator“ zeigen werden. Care-Paketverteilerinnen, „Radengel“ und weitere Akteure für die „Backstage-Aufgaben“ werden ebenso vertreten sein und haben jetzt im Vorfeld ihre Utensilien in Augenschein genommen. "Wenn nun auch noch das Wetter mitspielt und es am Sonntag nicht zu heiß wird, sind sich alle AWO-Akteure einig: der Wolfenbütteler Festumzug wird großartig und wir sind ein wichtiger Teil davon!", heißt es abschließend in der Pressemitteilung.


zur Startseite