whatshotTopStory

Bagger im Tagebau brannte


Unter schwerem Atemschutz löschten die Einsatzkräfte das teils schwer zugängliche Feuer mit Schaum. Fotos: Feuerwehr Schöningen
Unter schwerem Atemschutz löschten die Einsatzkräfte das teils schwer zugängliche Feuer mit Schaum. Fotos: Feuerwehr Schöningen

Artikel teilen per:

05.10.2017

Schöningen. Wie die Feuerwehr mitteilte, wurden die Einsatzkräfte um 16.29 Uhr zu einem Feuer in den örtlichen Tagebau alarmiert. Dort war bei Demontagearbeiten ein Bagger in Brand geraten.



Das Feuer breitete sich auf Grund der stürmischen Wetterverhältnisse rasant auf den gesamten Drehkranz des Baggers aus. Unter schwerem Atemschutz löschten die Einsatzkräfte das teils schwer zugängliche Feuer mit Schaum. Um die Einsatzstelle im Tagebau ausreichend mit Löschwasser zu versorgen, waren mehrere wasserführende Fahrzeuge im sogenannten Pendelverkehr zwischen einem Hydranten auf dem Alverdorfer Weg und der Brandstelle unterwegs.

Für rund zweieinhalb Stunden waren neben dem Löschzug Schöningen weitere Kräfte aus Esbeck und Königslutter sowie ein Rettungswagen im Einsatz.

[image=5e176f66785549ede64dcc29]


zur Startseite