Sie sind hier: Region >

Baumfällarbeiten am Seeweg beginnen Mittwoch



Salzgitter

Baumfällarbeiten am Seeweg beginnen Mittwoch

Der nördlich des Helios-Klinikums befindliche Verbindungsweg von der Kattowitzer Straße zum Salzgittersee muss dafür abschnittsweise gesperrt und kann nicht genutzt werden.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Salzgitter. Entlang des Seeweges beginnen ab Mittwoch, 17. Februar, Baumfäll- und Rodungsarbeiten. Die Arbeiten sind nach rund zehn Tagen abgeschlossen. Die Bürgerinnen und Bürger werden um Verständnis gebeten, so die Stadtverwaltung.



Diese Baumfäll- und Rodungsarbeiten sind der erste Schritt für die barrierefreie Neugestaltung des nördlich des Helios-Klinikums befindlichen Seeweges innerhalb der städtebaulichen Gesamtmaßnahme „Seeviertel“, die der Rat der Stadt Salzgitter im vergangenen Jahr mit einer Summe von 350.000 Euro beschlossen hat.

Der rund 3,20 Meter breite und rund 400 Meter lange asphaltierte Weg ist ein wichtiger Verbindungsweg zum Salzgittersee und befindet sich in einem erneuerungsbedürftigen Zustand. Die Zäune sind teilweise entfernt und heruntergetreten, zeitweise durch herunterfallende Äste und umgestürzte Bäume zerstört. „Trampelpfade“ sind auf dem Grundstück des Klinikums entstanden, um ins benachbarte Quartier zu gelangen, die nicht verkehrssicher sind. Insgesamt bedarf dieser Bereich einer Durchforstung und Aufwertung.


In einem ersten Schritt beginnen ab Mittwoch, 17. Februar, die Baumfäll- und Rodungsarbeiten, weswegen dieser Verbindungsweg für rund zehn Tage gesperrt werden muss. Die derzeit dicht am Weg stehenden Bäume und Sträucher werden entfernt, die Gehölzflächen ausgelichtet und eine offene Grünanlage hergestellt.

Alternativ gibt es zwei fußläufige Wege zum Salzgittersee: Die Straße „Zum Salzgittersee“ und die „Nebelflucht“/das „Talufer“ können als Verbindungsweg zum See genutzt werden. Die Bürgerinnen und Bürger werden um Verständnis gebeten.


Nach Abschluss dieser Arbeiten geht es voraussichtlich im Frühsommer mit den Arbeiten weiter (die Information erfolgen vor Beginn der Baumaßnahme). Der derzeit gemeinsam von Fußgängern/innen und Radfahrern/innen genutzte Weg wird in einen Rad- und einen Fußweg unterteilt. Hierzu ist die Verbreiterung des Weges auf vier Meter notwendig. Der Wegebelag wird erneuert, und die Flächen mit Sitzgelegenheiten und Müllbehältern ausgestattet. Die vorhandenen Leuchten werden mit neuen Leuchtköpfen in LED-Technik versehen, damit dieser Weg besser ausgeleuchtet wird. Der barrierefreie Ausbau der Querung der Kattowitzer Straße schließt sich an.

Stadtumbau Seeviertel


Die städtebauliche Gesamtmaßnahme „Seeviertel“ wurde im Jahr 2008 in die Städte­bauförderung „Stadtumbau West“ aufgenommen (aktuell durch Änderung der Förderkulisse seit 2020 im Förderprogramm „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“) und befindet in einem langfristig angelegten Stadtumbauprozess.

Die Barrierefreie Neugestaltung des nördlich des Helios-Klinikums befindlichen Seeweges ist eine Baumaßnahme dieser städtebaulichen Gesamtmaßnahme „Seeviertel“. Dadurch können für diese Baumaßnahme Städtebauförderungsmittel in Höhe von bis zu 2/3 der förderfähigen Projektkosten eingesetzt werden. Ziel ist, eine barrierefreie Verbindung zwischen der Kattowitzer Straße und dem Salz­gittersee zu erstellen und den Bereich des Krankenhauses an das Quartier an­zuschließen.


zur Startseite