whatshotTopStory

Baumpflegearbeiten auf dem Kleinen Wall


Den Bäumen am kleinen Wall wird die Krone gestutzt. Symbolfoto: Alec Pein
Den Bäumen am kleinen Wall wird die Krone gestutzt. Symbolfoto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

23.01.2017

Helmstedt. Äste lassen müssen die Bäume auf dem Kleinen Wall. Die Stadt Helmstedt setzt dort ihren turnusmäßigen Schnitt der Kopfbäume auf den Wallanlagen fort. Während der Arbeiten kann es zu Einschränkungen für den Fußgänger- und Fahrzeugverkehr kommen.



„Auf den Wällen schneiden wir regelmäßig etwa alle fünf Jahre die Bäume stark zurück“ erläutert der städtische Baumpfleger Christian Böhme. Durch dieses Zurückschneiden sollen die Bäume einen laubenartigen Gang bilden. Ohne Schnitt würden die neu gebildeten Ständeräste an den Kopfbäumen durch das zunehmende Dickenwachstum ausbrechen. Die Baumpflegearbeiten dienen daher auch der Erhaltung der Verkehrssicherheit der Bäume.


Baumschnitt am kleinen Wall. Foto: Stadt Helmstedt



Im Zuge der Arbeiten werden die Bäume auf ausreichendes Lichtraumprofil geprüft, Totholz wird entfernt und eventuell starker Astüberhang in die Grundstücke wird gekürzt.


zur Startseite