whatshotTopStory

Bedenken hinsichtlich des Infektionsschutzes: Auftakt der Fairen Woche abgesagt

Der für den 12. September geplante "Markt der Möglichkeiten" auf dem Kohlmarkt musste abgesagt werden. Der Markt sollte offiziell die Faire Woche 2020 eröffnen. Nun hat das Gesundheitsamtes Bedenken geäußert.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Artikel teilen per:

11.09.2020

Braunschweig. Der „Markt der Möglichkeiten“ ist das Herzstück der Fairen Woche in Braunschweig. Am 12. Spetmber sollte dieser auf dem Kohlmarkt offiziell die Faire Woche in Braunschweig unter dem Motto „Fair statt mehr“ eröffnen. Verschiedenste lokale Akteure, wie Lebenshilfe Braunschweig, Oikocredit Förderkreis Niedersachsen Bremen, Weltladen Braunschweig, Abrahams Kinder e.V., Jojeco oder das Projekt Faire Gemeinde, wollten am kommenden Samstag gemeinsam mit Infoständen und der mobilen Ausstellung „Vor Ort für Globale Gerechtigkeit“ über die Fehlentwicklungen im globalen Wirtschaftssystem und deren Auswirkungen auf die Menschen am Anfang von globaler Lieferkette, informieren. Der „Markt der Möglichkeiten“ ist nun abgesagt, wie "Fair-in-Braunschweig" in einer Pressemitteilung berichtet.


Hintergrund dafür sei, dass die Veranstaltung in der publikumsstärksten Zeit auf dem belebtesten Platz der Innenstadt stattfinden sollte. Daher wären vom Gesundheitsamtes Bedenken geäußert worden, dass trotz vorgelegtem Hygienekonzept Mindestabstände nicht sicher zu stellen seien. Ferner führe die Veranstaltung insgesamt zu einer weiteren Reduzierung der Verkehrsflächen auf dem Kohlmarkt und damit zu einer Verdichtung der Publikumsströme.

„Wir haben Verständnis für diese Entscheidung. Gemeinsam mit dem Stadtmarketing haben wir Alternativen besprochen. Jedoch haben wir uns nach gründlicher Überlegung dazu entschieden, in diesem Jahr nicht auf dem Kohlmarkt präsent zu sein und anstatt dessen doppelt so viel Energie in die anderen Veranstaltungen im Rahmen der Fairen Woche 2020 in Braunschweig, wie die open.fair, der 1. Fair Trade Kongress in Braunschweig am 25. September, zu stecken“, erklärt Anna-Katharina Thiel, Eine Welt-Promotorin in Braunschweig.


zur Startseite