Sie sind hier: Region >

Bereits über 3.300 Briefwahlanträge bearbeitet



Salzgitter

Bereits über 3.300 Briefwahlanträge bearbeitet


Symbolbild Foto: pixabay (Public Domain)
Symbolbild Foto: pixabay (Public Domain) Foto: Pixabay

Artikel teilen per:




Salzgitter. Viele der rund 80.000 Wahlberechtigten haben bereits von der Möglichkeit der Briefwahl für ihre Stimmenabgabe bei der Kommunalwahl am 11. September Gebrauch gemacht. Bis Montag, 22. August, wurden von den Briefwahlbüros bereits über 3.300 Briefwahlanträge bearbeitet - somit mehr als zum vergleichbaren Zeitpunkt vor fünf Jahren.

Briefwahlunterlagen können schriftlich (Wahlscheinantrag ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung vorhanden), per E-Mail briefwahlbuero@stadt.salzgitter.de sowie mit dem Internetformular auf salzgitter.de beantragt werden. Unter Vorlage eines Personaldokuments und der übersandten Wahlbenachrichtigung kann auch gleich in den Briefwahlbüros gewählt werden.


Das Briefwahlbüro im Rathaus hat montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 18 Uhr sowie mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Öffnungszeiten Briefwahlbüro Außenstelle Salzgitter-Bad: Montag, Mittwoch und Freitag von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 8.30 bis 18 Uhr.

Wahlscheinanträge werden nur bis zum 9. September, 13 Uhr, entgegengenommen, bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung auch noch bis zum Wahltag, 15 Uhr. Für Rückfragen steht das Briefwahlbüro unter der Telefonnummer 05341 / 839-3665 zur Verfügung.


zur Startseite