Wolfenbüttel

Bereits zum dritten Mal: Feuerwehrleute messen sich in Hemkenrode

Bereits zum dritten Mal veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Hemkenrode einen Atemschutzgeräteträger-Wettkampf. Zugleich soll das neue Gerätehaus eingeweiht werden.

Beim Atemschutzgeräteträger-Wettkampf müssen die Teilnehmer Wissen, körperliche Fitness und Geschicklichkeit unter Beweis stellen.
Beim Atemschutzgeräteträger-Wettkampf müssen die Teilnehmer Wissen, körperliche Fitness und Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Foto: Freiwillige Feuerwehr Hemkenrode

Artikel teilen per:

05.02.2020

Hemkenrode. Die Freiwillige Feuerwehr Hemkenrode veranstaltet im Sommer diesen Jahres zum dritten Mal einen Atemschutzgeräte-Wettkampf. Das berichtet die Feuerwehr in einer Pressemitteilung. Zugleich soll auch das neue Feuerwehrgerätehaus eingeweiht werden.


Interessierte Brandschützer können sich ab dem 24. Februar 12 Uhr für den Wettbewerb anmelden. Der Wettkampf selbst findet demnach am 6. Juni statt und ist als Orientierungsmarsch aufgebaut. Dabei ginge es nicht nur um die körperliche Fitness, sondern auch Geschick und Wissen aus dem Bereich Atemschutz seien gefragt.

In diesem Jahr solle der Wettbewerb rund um das sich gerade im Bau befindliche neue Feuerwehrgerätehaus auf dem Freibadgelände in Hemkenrode stattfinden. Die Feuerwehr Hemkenrode werde an diesem Tag auch offiziell in ihre neue Heimat einziehen und nutze den Wettbewerb, um das neue Haus zu präsentieren und einzuweihen.

Großer Andrang auf die Startplätze


Da der Andrang auf die Startplätze in den vergangenen Jahren groß gewesen sei, würde es auch in diesem Jahr einen Stichtag zur Anmeldung geben. Ab dem 24. Februar 2020 um 12 Uhr hätten interessierte Teams die Möglichkeit sich für den Wettbewerb anzumelden. Anmeldung müssten jedoch zwingend über E-Mailadresse 
FFW-Hemkenrode@email.de erfolgen.

Insgesamt seien 21 Startplätze im Wettbewerb zu vergeben. Sieben davon würden bereits im Vorfeld an Feuerwehren vergeben, in dem Mitglieder der Feuerwehr Hemkenrode Doppelmitgliedschaften wahrnehmen. Zwei weitere Startplätze gingen an das erste und das letzte Team des Wettbewerbes aus dem Jahr 2018.


zur Startseite