whatshotTopStory

Betrunkene 77-Jährige verursacht drei Unfälle in Folge


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

15.10.2017

Wolfenbüttel. Am Samstagabend prallte eine 77-Jährige mit ihrem Wagen gegen drei Autos, von denen zwei auf der Leopoldstraße und eines auf der Friedrich-Wilhelm-Straße geparkt waren. Nach Angaben der Polizei konnte die Frau schließlich auf der B79 gestoppt werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,92 Promille.


Beim Ausparken auf der Leopoldstraße soll die 77-jährige mit ihrem Autogegen einen hinter ihr parkenden Opel Corsa gefahren sein und diesen beschädigte haben. Wie die Polizei berichtet entfernte sich die Unfallverursacherin anschließend mit ihrem Wagen unerlaubt vom Unfallort. Im weiteren Verlauf streifte sie dann ebenfalls auf der Leopoldstraße einen parkenden Fiat Punto und beschädigten auch diesen, ehe sieihre Fahrt wieder unbeirrt fortsetzte. Beim rechts Einbiegen in die Friedrich-Wilhelm-Straße kommt die 77-jährige daraufhin nach links ab und stößt dort gegen einen geparkten Skoda Fabia. Die Unfallverursacherin fuhr laut Polizei auch hier unbeirrt weiter und konnte schließlich durch eingesetzte Beamte auf der B79/Anschlußstelle Wolfenbüttel-Nord daran gehindert werden, dass sie die A395 entgegengesetzt der Fahrtrichtung auffährt.

Mit 1,92 Promille unterwegs


Bei der 77-jährigen wurde von den Beamten ein deutlicher Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest der Frauergab eine Alkoholkonzentration von 1,92 Promille. Eine Blutprobe wurde veranlasst, der Führerschein sichergestellt sowie mehrere Strafverfahren eingeleitet. Der Gesamtschaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf rund 2.900 Euro geschätzt.


zur Startseite