Gifhorn

Bewegende Abschlussfeier an der Rischborn-Schule


Zum Abschied wurde auch ein Gruppenfoto gemacht. Foto: Dachstiftung Diakonie
Zum Abschied wurde auch ein Gruppenfoto gemacht. Foto: Dachstiftung Diakonie Foto: privat

Artikel teilen per:

25.06.2018

Gifhorn. Tränen, Beifall und viele Lacher gab es bei der diesjährigen Abschlussfeier an der Rischborn-Schule auf dem Gelände der Diakonie Kästorf: Neun Schülerinnen und Schüler erhielten nicht nur ihre Abschlusszeugnisse, sondern auch jede Menge Lob und Anerkennung von ihren Mitschülern und Lehrern. Das teilt die Dachstiftung Diakonie mit.


Mit individuellen Worten und vielen guten Wünschen nahmen Schulleiterin Iris Wagner sowie die drei Klassenlehrer Ellen Simon, Stephan Budde und Olaf Preuß Abschied von „ihren“ Schützlingen. Hierfür hatten sie sich einiges einfallen lassen: Neben musikalischen Einlagen und persönlichen Geschenken für die Absolventinnen und Absolventen erinnerten sie mit Anekdoten an die gemeinsame Zeit.

Ein besonderes Highlight war der Auftritt der Schulband, die mit Punkrock-Songs für Jubel und Ferienstimmung sorgte. Wagner bedankte sich bei den Eltern und beim Kollegium für die gute Zusammenarbeit und sprach den jungen Menschen alles Gute für ihr privates Glück sowie ihre berufliche Laufbahn aus. „Ich hoffe, Sie finden immer Zeit für die wesentlichen Dinge im Leben, wissen, wer Sie sind und bleiben Sie selbst“, gab sie den neun Absolventen mit auf den weiteren Lebensweg, die an der Rischborn-Schule alle den Hauptschulabschluss gemacht haben.

Die Rischborn-Schule ist eine Förderschule mit dem Schwerpunkt Emotionale und Soziale Entwicklung und gehört zur Stephansstift Förderschulen gGmbH (FÖS), einer Gesellschaft der Dachstiftung Diakonie.


zur Startseite