Blaue Stunde: Konzert mit Barockvioline und Cembalo

10. Januar 2018
Plakat: St. Lukas
Anzeige
Braunschweig. Am Sonntag den 14. Januar lädt die Kirchengemeinde St. Lukas Querum um 17 Uhr zur ersten Blauen Stunde im Jahr 2018 ein. Darüber informiert die Gemeinde in ihrer Pressemitteilung.

Anzeige

Ruth Jäger (Barockvioline) und Ursula Godzek (Cembalo) werden unter dem Titel „Den Bogen spannen. Vom Anfang der Violinmusik“ Werke von Biber, Corelli, Händel und anderen spielen. Die Blaue Stunde findet in der Alten Kirche Querum (Hinter der Kirche 3) statt – der Eintritt ist frei.

Zu den Personen:

Ruth Jäger, Barockvioline: Musikstudium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. Bereits während des Studiums rege Konzerttätigkeit mit zunehmend kammermusikalischem Schwerpunkt. Ihrer Begeisterung für Barockmusik folgend entschied sie sich 1995 für die Spezialisierung auf das Spiel der Barockvioline: Unterricht bei Irmgard Huntgeburth (Universität der Künste Berlin), Ulrike Titze (Konzertmeisterin des Dresdner Barockorchesters), Anne Schumann (Stimmführerin English Baroque Soloists) und Annegret Siedel (Bell’ Arte Salzburg); Meisterkurse bei Stanley Ritchie (Bloomington) und Marianne Rhonez (Wien). Seit 2000 ist Ruth Jäger erste Geigerin des Brauschweiger Barockensembles „Der Guelfen Freüdenspiel“.

Ursula Gozdek, Cembalo: Studium der evangelischen Kirchenmusik in Herford, Spezialisierung auf die Musik der Renaissance und Barockzeit. Cembalokurse bei Ulrich Lüdering und Bernward Lohr. Konzerttätigkeit mit verschiedenen Ensembles wie BraunschweigBarock, Capella de la Torre, Barockensemble Der Guelfen Freüdenspiel. Neben ihrer Tätigkeit als freischaffende Cembalistin ist Ursula Gozdek auch als Organistin und Chorleiterin tätig.

Medienpartner
Anzeigen

Anzeigen