whatshotTopStory

Bleibt die Fahrbahnverengung auf dem Bohlweg?

von Robert Braumann


Der Verkehr wird auf eine Spur gelenkt, bleibt das in Zukunft so? Foto: Braumann
Der Verkehr wird auf eine Spur gelenkt, bleibt das in Zukunft so? Foto: Braumann

Artikel teilen per:

24.11.2016

Braunschweig. Auf dem Bohlweg in Höhe der Dankwardstraße gibt es seit einigen Monaten eine Fahrbahnverengung. Diese war im Zusammenhang mit der Baustelle in der Stobenstraße eingerichtet worden - die Baustelle ist nun weg, die Regelung aber nicht.


Felix Nordheim, CDU, fragte im Bauausschuss, wie es denn nun weitergehen solle. Seiner Meinung nach habe man die Verengung eingerichtet, um den Verkehr besser zur Baustelle Stobenstraße zu leiten. Diese sei nun verschwunden, die Regelung bliebe aber bestehen. Er habe erfahren, dass die Verwaltung festgestellt habe, dass die Feinstaubbelastung in dem Bereich zurückgegangen sei und man einen möglichen Zusammenhang sehe. Deshalb könne eine dauerhafte Lösung an dieser Stelle entstehen.

Weitere Untersuchung nötig


Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer wies diese Darstellung zurück. Es sei aber wirklich so, dass die Belastung durch Feinstaub in dem Bereich zurückgegangen sei. In welchem Zusammenhang dies stünde, müsse man aber genauer untersuchen. Dann werde man eine Planung für den Bereich erarbeiten und in die Gremien geben. Entschieden oder konkret sei aber nichts und es werde keine Lösung ohne die Beteiligung der Politik geben, so Leuer.


zur Startseite