Sie sind hier: Region >

Boden und Gewässer verunreinigt: Um Hinweise wird gebeten



Wolfenbüttel

Boden und Gewässer verunreinigt: Um Hinweise wird gebeten


Verunreinigte Böden und Gewässer an der B 82. Foto: Landkreis Wolfenbüttel
Verunreinigte Böden und Gewässer an der B 82. Foto: Landkreis Wolfenbüttel Foto: Landkreis Wolfenbüttel

Artikel teilen per:




Kreis. An der Bundesstraße 82 zwischen Hornburg und Seinstedt sind kürzlich Diesel- und Motoröle in den Boden und in den Schiffgraben West gesickert und haben dort zu Verunreinigungen geführt. Das geht aus einem Bericht der Pressesprecherin des Landkreises Wolfenbüttel Kornelia Vogt hervor. Der Vorfall habe sich zwischen der Brücke Schiffgraben-West und dem Abbieger nach Achim ereignet. Die untere Wasserbehörde bittet nun um sachdienliche Hinweise.

Entdeckt und gemeldet wurden die Verunreinigung am 13. Januar, weil in Börßum ein deutlicher Ölfilm auf dem Schiffgraben-West zu sehen gewesen sein soll. Untersuchungen vor Ort ergaben, so laut Bericht, dass die Schadstoffe im Bereich der B 82 über den Straßengraben in den Schiffgraben West eingesickert waren. Der Schadensbereich sei zunächst gesichert und teilweise saniert worden: Als Sofortmaßnahmen sollen mehrere schwimmende Ölsperren eingerichtet worden sein, heißt es in dem Bericht. Die Ursachen und Hintergründe für die Gewässerverunreinigung seien bis jetzt nicht bekannt. Auch die beteiligten Feuerwehren und die eingeschaltete Polizei hätten bis jetzt keine Hinweise erhalten.

Untere Wasserbehörde bittet um Hinweise


Die untere Wasserbehörde bittet um Hinweise, die zur Klärung der Schadensursache beitragen. Ansprechpartnerin ist Sachbearbeiterin Antje Dreblow-Wulf, die unter der Telefonnummer: 05331/84379 oder per E-Mail: a.dreblow-wulf@lk-wf.de erreichbar ist.


zur Startseite